Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/jing-jang

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vom Anfang bis zum Ende



Im ersten Viertel des letzten Jahunderts wurden Sommerfrischen
an der See die grosse Mode, die Nordsee nicht ausgenommen,
auch wenn sie bis dahin als Mordsee verrufen war.

Denn wer auch immer in oder an der Nordsee Badete bzw.
Urlaub machte, bekamm einenmerkwürdigen fieberwahn
bei dem sich seine persönlichkeit rapide ins negative veränderte.
Man wurde egoistisch, mürrisch und unfreundlich,
ganze Familien gingen ihren eigenen Weg.
Bis eines Tages ein junger Bursche Namens Tom Wagner
in die kleine Stadt Gobern zog
die tatsächlich in der Nähe der Nordsee lag. Ihm fiel schon am ersten Tag auf
das die Einwohner dort ziehmlich unfreundlich waren,
und ihm noch nicht einmal halfen
als er nach dem Weg zum Supermarkt fragte.
Eine Woche schlug er sich alleine durch, bis er die Nase voll hatte,
und der sache auf den Grund gehen wollte.
Er fing an die Leute einfach nur zu beobachten
und so auf irgendeine spur zu kommen,
ihm fiel auf das die einwohner jeden Abend runter zur See gingen
und nach einer Stunde Wiederkammen.
Eines Abends traute er sich ihnen zu folgen
und sah das sie einfach nur im Wasser standen - weiter nichts.
Von Mut angespornt versuchte er am nächsten Tag
seine Nachbarn darüber zu befragen,
bekamm aber nur ein "Misch dich da nicht ein" und ein
"Das geht dich gar nichts an"
zu höhren. Ihm war klar das die Nächtlichen besuche
etwas mit dem Verhalten zu tun haben müssen.
Er ging zu der stelle an der er einen Abend zuvor schon war,
als er die Menschenmenge
kommen sah sprang er vor sie um zu verhindern das sie ins Wasser gehen.
"Halt ich las euch da nicht hin nie wieder - habt ihr das verstanden?" sagte er.
Die Menschenmenge lies sich das natürlich nicht gefallen und alleine kamm
der arme Tom natürlich auch nicht gegen sie an.
Sie packten ihn und zerten ihn mit,
so sehr er auch versuchte sich zu wehren
sich loszureissen es gelang ihm nicht.
Man hörte nur noch ein "er wird uns gehören - er wird einer von uns!"
und sie nachmen ihn mit ins Wasser. Zunächst merkte er keine Veränderung
und hofte er habe sich geirt aber nach und nach wurde er depresiver,
mürischer, kurz gesagt der Arme Tom wurde einer von ihnen.
Die Nordsee vordert immernoch ihre Opfer.
Und unser Tom steht wie alle anderen jeden Abend im Wasser
und wird nie wieder der Alte sein.

Wird auch aus diesem Weltfest desTodes,
auch aus der schlimmen Fieberbrunst,
die rings den regnerischen Abendhimmel entzündet, einmal die Liebe steigen?
13.8.09 18:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung